Butschkow´s Blog



Erwischt

Autor: Butschkow am 10.12.2017


Erwischt

„Jetzt hocken wir hier schon eine Stunde im Gebüsch“, mault er. „Hab Geduld“, tröste ich ihn, „irgendwann mal kommt es raus.“ Ich beobachte weiter den offenen Platz. „Hat denn schon jemand mal eins gesehen?“, flüstert er. „Ich wüsste nicht“, antworte ich, „sie sind außerordentlich scheu.“ Eine Weile ist Stille. Wir starren in die Dunkelheit und lauschen. Plötzlich zupft er mich am Arm. „Da!“ zischt er. Ich bin hellwach, meine Augen folgen seinem Fingerzeig. Tatsächlich, jetzt taucht es hinter einem Baum auf, vorsichtig nach allen Seiten witternd. Nun erkenne ich auch sein dunkelblaues Fell und die charakteristische Tasche über der Schulter. Wunder-schön. Dann huscht es zu einem weißen Ford, steckt ihm ein Knöllchen unter den Scheibenwischer und zieht sich blitzschnell zurück. Überwältigt hauche ich: „Ein Politesschen.“ „Und dein Auto“, sagt er hämisch und kichert.