Butschkow´s Blog



Härtegrad

Autor: Butschkow am 27.05.2018


26. Mai, Champions League Endspiel, Real gegen Liverpool. Co-Kommentator im ZDF ist Olli Kahn, der deutsche Ex-Torwart, vom Volk (oder von BILD?) auch zärtlich „Titan“ genannt. Diesen Titel hatte er sich im Laufe seiner Karriere durch unerschütterliche Härte zwischen den Pfosten hart erarbeitet. Olli kommentiert immer mit erstaunlich sanfter, modellierender Stimme, in der Mimik jedoch ganz der eiserne Tor-Türsteher. Wer hier rein will, muss erst an mir vorbei! An diesem Abend verliert Liverpool durch Verletzung seinen genialen Salah und Minuten später Real den Spieler Carvajal. Beide gehen weinend vom Platz. Zwei Fußballer aus dem Spiel geschossen, weich wie Butter. Die Welt sieht es: Auch Männer haben Gefühle und sind zu öffentlichen Emotionen fähig. Ein hoffnungsvolleres Signal kann man den Frauen in der MeToo-Debatte nicht senden. Nur der Titan ist angewidert. Er sagt sinngemäß: „So was macht man in der Kabine und nicht vor allen Leuten.“ Nun wissen wir es: Olli ist Kabinenschluchzer, vermutlich lacht er – wenn überhaupt – dann auch nur dort. Für solche Emotionen ist in seinem Gesicht kein Platz, schon gar nicht in der Öffentlichkeit. Am Ende weint auch noch der unglückliche (deutsche) Torwart von Liverpool, der durch seine beiden Patzer das Endspiel entschieden hat. You`ll never walk alone, trauriger Karius. Ohne den Titan, versteht sich.