Butschkow´s Blog



Schälkunst

Autor: Butschkow am 10.08.2018


Auf der Pinnwand in der kleinen Buchhandlung war von Achtsamkeit-Kurs bis Zen-Meditation, das komplette Angebot zu finden. In dem Zettelgewühl entdeckte ich: „Kreatives Kartoffelschälen mit Joana.“ Ich war fasziniert und rief Joana an. Ihr Kurs sei jeden Montag von 20-22 Uhr sei, sagte sie, und ich herzlich dazu eingeladen. 30.- Euro Gebühr und Kartoffeln müsste ich allerdings mitbringen. „Welche Sorte?“, fragte ich sie, „Festkochend oder mehlig?“ Meiner Kreativität sei keine Grenze gesetzt, meint sie. Ich kaufte zehn Kilo Linda und ging zu Joana. Wir waren insgesamt sechs Kursteilnehmer. Anfänglich schälte ich noch konservativ, wurde aber durch Joanas Anleitungen immer freier. Es gelang mir, eine Kartoffel zu schälen die aussah wie Alexander Gauland. Joana war begeistert. Am Ende haben wir aus unseren Objekten Bratkartoffeln gemacht. Gauland wurde richtig braun.