Butschkow´s Blog



Weicher Stuhl

Autor: Butschkow am 22.03.2019


weicher Stuhl

„Das Mittel mit dem Stuhlweichmacher-Effekt?“ Ich denke, das hat sie jetzt nicht gesagt, die sanfte Frauenstimme im Werbespot im Fernsehen? Soll ich mir jetzt um 19:48 Uhr auf meinem Sofa mit meinem Teller Schnittchen und einem Glas Bier einen Darmausgang vorstellen? Es reicht mir schon, wenn ich mir in dieser begehrten Sendezeit der werbenden Pharmaindustrie andauernd Schrunden, Blutungen, Entzündungen, Blähungen, Hautunreinheiten oder Verkalkungen antun muss. Jetzt auch noch einen weichen Stuhl? Ja, geht´s noch? Die koten mir in mein Abendbrot - na, ist doch wahr. Diese unappetitlichen Bilder kann auch die wohlgebaute Bikini-Schönheit, die immer im Namen eines Diätmittels den Strand entlang joggt, in mir nicht lindern. Die Pharmaindustrie verliert langsam in ihrer Gier nach den fetten Börsen der Alten jede Scham. Früher hat man allein schon bei dem Namen „Tampon“ verlegen gehüstelt und beim Prostata-Präparat ist man vor Scham ganz gelb geworden. Bald zeigen sie uns den Pickel und die Viagra-Erektion voll in 3D! Das fehlt noch.