Butschkow´s Blog



Digitale Ewigkeit

Autor: Butschkow am 29.04.2016


„Schreib Manfred eine Nachricht“ bittet mich Facebook. Auch auf anderen Plattformen, wo Manfred und ich verlinkt sind, höre ich von ihm. Hier soll ich ihn weiterempfehlen, dort Aktivitäten mit ihm teilen oder seinen aktuellen Status beachten. An Manfred denke ich oft, mich braucht man nicht ständig zu nerven, mich bei ihm zum melden. Das mache ich ganz von alleine, wir haben uns schließlich immer prima verstanden. Manfred, einer meiner liebsten Freunde, war Jahrzehnte lang ein kreativer Kopf in großen Werbeagenturen, bis er sich in Hamburg mit einer kleinen Agentur selbstständig gemacht hat. Gestern, nach der x-sten Aufforderung, denke ich, klopf doch mal bei ihm an. Versuch´s einfach mal. Diese Sozialen Netzwerke haben ja Kontakt bis in die allerhöchsten Ebenen. Aber Stille. Ich fühlte die selbe Leere, wie im Frühjahr 2014 als ich die Nachricht erhielt, dass Manfred gestorben ist.