Butschkow´s Blog



Bücken

Autor: Butschkow am 08.10.2015


Auf der Hass-Scala des alltäglichen Lebens steht vor der Steuerpflicht und der deutschen Fernseh-Unterhaltung eine der meist verachteten körperlichen Haltungen auf dem ersten Platz. Schon kleine Kinder scheuen sie und Jugendliche und Gebrechliche erst recht. Es ist nur eine kleine Bewegung aus dem Stand, eine Verlagerung des Körpergewichtes aus der Rückenmitte nach unten, zumeist mit dem Ziel, ein Objekt mittels einer Hand zu ergreifen und sich danach mit ihm wieder aufzurichten. Dieser Vorgang wird allgemein auch „bücken“, mitunter auch „Bück-ling“ genannt. Diese Bezeichnung trifft auf das erwähnte Bücken, gleichermaßen aber auch auf eine Fischart zu. Wie auch immer, der Mensch ist nicht zum Bücken geschaffen, sonst wäre er ja von vornherein gebeugt auf die Welt gekommen. Auf die Aufforderung „Heb das mal auf!“, empfehle ich immer: „Mach doch selber.“