Butschkow´s Blog



Meiner

Autor: Butschkow am 24.03.2017


meiner

Ich habe diesen Sessel geliebt, er begleitete mich nun schon über fünfzwanzig Jahre, aber irgendwie ist er aus der Zeit gefallen, auch hier und da bereits leicht lädiert. Unzählbare Stunden habe ich in ihm Fernsehen geglotzt und Tonnen von Schnittchen gegessen. Auch erotische Momente hatten wir zusammen, ich denke da nur an die wilde Steffi oder an die süße Conni. Er war der Lieblingsplatz meines verstorbenen Lieblingskaters und meiner Mutter, die immer in ihm saß, wenn sie mich besuchen kam. Und nun steht er unten vor meiner Tür, morgen früh holt ihn der Sperrmüll. Schweren Herzens hatte ich mich entschlossen. Vor dem Zubettgehen schaue ich noch mal nach ihm, da unten unter der blassen Laterne. Da streicht doch ein Typ um meinen Sessel und setzt sich sogar rein. Ich reiße mein Fenster auf und brülle: „Was machen Sie da? Sofort raus aus meinem Sessel! Der gehört mir!“