Butschkow´s Blog



Wahrnehmungen

Autor: Butschkow am 21.06.2019


Wahrnehmungen

Erinnerungen sind etwas Herrliches und sie gehören jedem ganz persönlich. Trifft man allerdings auf Menschen die sie mit einem teilen, weil sie damals dabei waren, so passiert Erstaunliches: Die Bilder unterscheiden sich. Jeder hat seine eigenen. Ganz sicher bin ich nicht frei von selektiver Wahrnehmung. Mich hatte mal ein Mann von der Kripo als Zeuge befragt. Ich hab geschworen, der Verdächtige trug eine schwarze Lederjacke, in Wirklichkeit trug er einen Lodenmantel. Das hatte mich dermaßen verunsichert, dass ich erst mal in meinem Ausweis nachgeschaut habe, ob ich überhaupt Butschkow heiße. Gestern treffe ich einen guten alten Freund, nach dem zweiten Bier erinnern wir uns schnurrend an alte Zeiten und eine besondere Freundin. Für ihn war sie blond, für mich schwarz. Für ihn war sie schlank, für mich mollig. Für ihn war sie Krankenschwester, für mich Frisörin. Für ihn kam sie aus Spandau, für mich aus Tempelhof. Irgendwann einigten wir uns wenigstens darauf, dass sie eine Frau war. Immerhin. Beim Abschied bat ich ihn, er möge bitte seine Schwester herzlich von mir grüßen. Er hatte nie eine.