Butschkow´s Blog



Ausgeliefert

Autor: Butschkow am 19.07.2019


Sonnencreme

Ja, ich schäme mich furchtbar. Ich hab´s getan. Einfach aus Bequemlichkeit, meinetwegen auch aus ökonomischen Gründen, wie auch immer, ich hab´s getan. Es war die beste und sogar günstigste Sonnencreme im Test, so stand es im Magazin, und man bekäme sie bei DM. Diese Drogeriekette hat allerdings ihre nächsten Filialen in Husum oder Flensburg, beide Städte sind jeweils eine gute halbe Stunde Fahrzeit von meinem Dorf entfernt. Wegen einer Tube Sonnencreme eine Stunde Auto fahren? Beim besten Willen, echt nicht. Es gibt ja noch Amazon. Klick, klick, klick – erledigt. Lieferung morgen. Und dann fuhr doch wirklich am nächsten Tag - am Samstag, kurz nach 18 Uhr! – ein weißer Sprinter bei mir vor. Kurierdienst stand drauf. Mir fiel sofort die einstige Kampagne des DGB um den Kampf für ein freies Wochenende ein: „Am Samstag gehört Vati mir.“ Auweia. Ein freundlicher Kurierfahrer mit osteuropäischem Akzent überreichte mir an der Tür einen festen, braunen Umschlag: „Bitte unterschreiben hier.“ Ich hatte meine Sonnencreme. Unglaublich. „Nun machen se aber mal schleunigst Feierabend“, schickte ich ihm peinlich berührt und wohlmeinend hinterher. „Ich musste vor ihnen sogar noch nach Ockholm“, antwortete er. „Heiliger Strohsack, das ist ja die tiefste Pampa!“, befand ich kopfschüttelnd. Er stieg in sein Auto und rief, bevor er die Tür schloss: „Da hatte sich eine Frau Q-Tips bestellt!“