Butschkow´s Blog



Begegnung

Autor: Butschkow am 03.04.2020


Begegnung

Ich habe ja das große Glück, dass nicht weit von meinem Haus entfernt ein Waldgebiet ist. Mischwald im keimenden Grün. Aktuell laufe ich da täglich eine große Runde. Einfach mal in einer ungefährlichen Zone angstfrei tief Luft holen. Gestern, ich traute meinen Augen nicht, blieb ich wie angewurzelt stehen. Keinen Millimeter bewegte ich mich und genoss fasziniert diese außergewöhnliche Begegnung, die bislang keinem Menschen jemals vergönnt war. Stolz stand er da in seiner ganzen Pracht, scheu und wachsam witternd. Der Wind kam günstig und ein Gebüsch schützte mich vor seinem Blick. Wie ich aus der Ferne erkennen konnte, markierte er gerade sein Revier, danach nahm er augenscheinlich etwas Nahrung zu sich. Mein Gott, was für ein berührender Moment. Ich saugte ihn förmlich in mir auf. Um mein Sichtfeld noch etwas zu verbessern machte ich einen Schritt nach vorne – und trat dabei auf einen vertrockneten Ast. Es knackte. Schlagartig erstarrte er, riss seinen Kopf in meine Richtung – und verschwand mit einem Sprung im Gebüsch. Verdammt! Aber diesen Anblick kann mir keiner mehr nehmen: ich habe Nachbar Hansen mal in freier Wildbahn gesehen! Corona hab Dank.